Mal was ganz anderes

Du bist noch nicht fit für eine Ausbildung, ein Beruf oder ein Studium? Und auf Schule hast du auch keine Lust mehr? Nix tun geht aber nicht, das kommt nicht gut in deinem Lebenslauf.

Hier haben wir drei Alternativen für dich:

Bundesfreiwilligendienst

Der Bundefreiwilligendienst richtet sich an alle, die ihre Schulpflicht erfüllt haben. Alter, Geschlecht, Nationalität oder Art des Schulabschlusses spielen keine Rolle. Freiwillige erhalten dabei eine intensive Anleitung in die Tätigkeiten und kostenlose Seminare. Zudem gibt es monatlich ein Taschengeld. Bei den Sozialversicherungen ist der Bundefreiwilligendienst einem Ausbildungsverhältnis gleichgestellt. Nach Abschluss des Bundefreiwilligendienstes erhältst du ein qualifiziertes Zeugnis.

Die Tätigkeiten, die Freiwillige verrichten können, sind sehr vielseitig: mit Kindern spielen, Senioren aus der Zeitung vorlesen, mit Jugendlichen in ein Museum oder ins Theater gehen. Neben den Tätigkeiten im sozialen oder ökologischen Bereich, gibt es auch Plätze im Bereich Kultur, Integration und Sport.

Mehr Infos bekommst du hier:

Bundesfreiwilligendienst

Freiwilliges soziales Jahr

Das Freiwillige Soziale und das Freiwillige Ökologische Jahr geben dir die Möglichkeit, dich sozial zu engagieren und einen Aufgabenbereich kennenzulernen, in den du eventuell auch beruflich einsteigen möchtest. Dabei reichen die Einsatzgebiete von Altenheimen über Sportvereine und Kulturinstitutionen bis hin zum Umweltschutz.

Mehr Infos bekommst du vom Jugendportal der Stadt Oberhausen.

Jugendportal

Au-Pair

Als Au-Pair kannst du die Zeit vor dem Studium oder dem Berufseinstieg für einen Auslandsaufenthalt nutzen. Bei dem Auslandsaufenthalt als Au-Pair ist für Verpflegung, Unterkunft und Taschengeld gesorgt. Als Gegenleistung musst du dann Aufgaben wie Kinderbetreuung oder Haushaltshilfen übernehmen.

Mehr Infos bekommst du vom Jugendportal der Stadt Oberhausen.

Jugendportal